Direkt zum Inhalt

Thüringer Oberlandesgericht


Rathenaustr. 13
07745 Jena
Tel. 03641307278

https://gerichte.thueringen.de/ausbildung

Ansprechpartner
Anja Brückner

Branche
Verwaltung, Steuern, Recht, öffentliche Dienste

Beamtenanwärter:innen in die Laufbahn des mittleren allgemeinen Justizdienstes, Laufbahnzweig Justizsekretär (m/w/d)

Ausbildung

HBN
SM
WAK
Meiningen
Jetzt bewerben!

Die Präsidentin des Thüringer Oberlandesgerichts stellt zum
1. September 2022

Beamtenanwärter:innen in die Laufbahn des mittleren allgemeinen Justizdienstes,
Laufbahnzweig Justizsekretär (m/w/d)
ein.

In allen Abteilungen der Gerichte und Staatsanwaltschaften des Freistaats Thüringen sind Serviceeinheiten eingerichtet, in denen Justizsekretäre:innen für einen reibungslosen Ablauf der Verfahren besondere Verantwortung tragen. Sie übernehmen büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben sowie rechtsanwendende Tätigkeiten. Daneben sind sie häufig erste Ansprechpartner für Verfahrensbeteiligte und rechtsuchende Bürger.

Zu den vielseitigen Aufgaben gehören zum Beispiel:
• Anlegung und Verwaltung der Akten, Überwachung von Fristen und
Terminen
• Fertigung von Schriftstücken
• Aufnahme von Anträgen, Rechtsmitteln und Erklärungen
• Erteilung von Vollstreckungsklauseln sowie Rechtskraft- und
Notfristzeugnissen
• Bewirkung der Zustellung von Schriftstücken und der Ladung von
Parteien, Zeugen und Sachverständigen
• Protokollführung in Strafverhandlungen
• Berechnung und Einziehung von Gerichtskosten
• Berechnung und Festsetzung der Entschädigungen für Zeugen und der
Vergütungen von Sachverständigen
• eigenständige Abwicklung der Vollstreckung von Geldstrafen bei den
Staatsanwaltschaften.

Die Ausbildung dauert 2 Jahre und gliedert sich in fachtheoretische und berufspraktische Ausbildungsabschnitte, die jeweils im Wechsel stattfinden und aufeinander aufbauen. Während der fachtheoretischen Lehrgänge erfolgt eine kostengünstige Unterbringung und Verpflegung in Thüringen.
Berufspraktische Fähigkeiten werden an verschiedenen Ausbildungsbehörden (Amtsgerichte, Landgerichte, Fachgerichte und Staatsanwaltschaften) im Freistaat Thüringen vermittelt.
Unsere Ausbildungsgerichte befinden sich in Altenburg, Gera, Rudolstadt, Jena, Weimar, Erfurt, Gotha, Meiningen, Sonneberg, Eisenach, Mühlhausen, Nordhausen und Heilbad Heiligenstadt.

Anforderungsprofil:

Formale Anforderungen:
• Realschulabschluss (mittlere Reife) oder
Hauptschulabschluss undeine abgeschlossene Berufsausbildung bzw.
Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis oder
ein gleichwertiger Bildungsstand
• Erfüllung der Anforderungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis
auf Widerruf nach § 8 Thüringer Laufbahngesetz in Verbindung mit
§ 7 Beamtenstatusgesetz und
• Nachweis von Kenntnissen im Maschinenschreiben mit einer
Mindestleistung von 140 Anschlägen in der Minute
(Ein entsprechender Nachweis kann bis zum Ende des vierten
Ausbildungsabschnittes nachgereicht werden.)

Persönliche Anforderungen:
• hohe Lernbereitschaft und Motivation
• Freude an der Arbeit mit Gesetzen und Rechtsvorschriften
• gut ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
• Teamgeist und soziale Kompetenz
• Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
• Entscheidungsfreude

Erwarten können Sie:
• eine interessante und praxisnahe Ausbildung
• gute Übernahmechancen in ein Beamtenverhältnis auf Probe nach
erfolgreicher Beendigung des Vorbereitungsdienstes
• ein Beamtenverhältnis auf Widerruf ab Beginn der Ausbildung
• anspruchsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
• Anwärterbezüge (Grundbetrag) A6 ca. 1200 EUR
• gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten
• Gesundheitsmanagement der Justiz (z.B. Yoga, Massage, Joggen etc.)
• regelmäßige Fortbildungen
• ein sicherer Arbeitsplatz mit guten Aufstiegschancen
(z.B. Zusatzausbildung für die Gerichtsvollzieherlaufbahn)

Bewerbungsverfahren:

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen

bis zum 31. Dezember 2021 an:

Frau Präsidentin
des Thüringer Oberlandesgerichts.

Bitte reichen Sie keine schriftlichen Bewerbungen oder Bewerbungen per E-Mail ein, sondern nutzen Sie ausschließlich den Online-Bewerbungsbogen des Online-Stellenportals
www.Interamt.de.
Sie finden das Stellenangebot unter der Stellen-ID: 664893.

Besondere Hinweise:
Die Ausschreibung richtet sich in gleicher Weise an Frauen und Männer. Da Männer in dem ausgeschriebenen Bereich unterrepräsentiert sind, werden Männer gemäß § 6 Abs. 1 Thüringer Gleichstellungsgesetz ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Aufgrund der Unter-repräsentanz werden Männer gemäß § 8 Abs. 1 Thüringer Gleichstellungsgesetz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. Entsprechende Nachweise sind beizufügen.
Die Bewerber:innen erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen ein-verstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu.
Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten finden Sie unter:
https://gerichte.thueringen.de/ueber-uns/datenschutz-in-der-justiz.
Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Ausführliche Informationen zum Berufsbild, zur Ausbildung und zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie auch auf der Homepage des Thüringer Oberlandesgerichts unter
www.ausbildung-in-der-justiz.thueringen.de oder telefonisch unter 03641/307-276.


Einstellungsdatum

01.09.2022

Sonstige Informationen

Gehalt
ca. 1200 EUR € brutto
Urlaub
30 Tage
Arbeitszeit
40 Stunden

Einsatzort

Thüringer Oberlandesgericht
Lindenallee 15
98617 Meiningen
Jetzt direkt auf diese Stelle bewerben!

Jobportal